Samstag, 23. Oktober 2010

Fischkostüm - gar nicht gestempelt, aber geklebt


Heute zeige ich mal nichts aus Papier, was nicht heißt, daß ich heute nicht gebastelt habe. Nur zeigen kann ich es noch nicht - noch lange nicht.

Aber in den letzten Tagen ist auch noch ein Kostüm für meine Tochter entstanden. Bei uns ist derzeit "Herbstwoche" und heute fand ein großer Festumzug mit Wagen, Fußgruppen, Musik und allem was dazugehört, statt. Der Kindergarten hat einen tollen Wagen zum Thema "Naturschutzgebiet Zachariassee" gestaltet und die Kinder sollten sich entsprechend verkleiden. Meine Tochter wollte ein "Fisch" sein - was für einen See natürlich sehr passend ist. Und in Ermangelung eines entsprechendes Kostümes habe ich etwas improvisiert.

 
Und das war er - mein Regenbogenfisch vom Zachariassee.

Für das Kostüm habe ich Schuppen aus Filz in drei verschiedenen Blautönen und ein paar aus Glitzerfolie ausgeschnitten. Die Schuppen habe ich mit doppelseitigem Klebeband auf einen blauen "Müllbeutel" geklebt - vorher allerdings Löcher für Kopf und Arme reingeschnitten. Und die Dame wurde natürlich auch noch geschminkt - Gesicht hierfür erst mit einem Schwamm komplett hellblau angemalt und anschließend blaue und grüne Schuppen drumherumgemalt.



Sie war mächtig stolz und aufgeregt, sah aber während des Umzuges, wie alle Kinder, nicht besonders entspannt aus. Trotzdem sagt sie, es wäre toll gewesen. Und auch uns Eltern, die wir übrigens als "Wiese" nebenher gelaufen sind, hatten viel Spaß - zum Glück hat es nicht geregnet, teilweise kam sogar die Sonne raus.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Sie sieht ganz toll aus , so ein schönes Kostüm♥♥♥
LG Antje

sanny hat gesagt…

na, da hast du aber fleissig geschnippelt und geklebt. das kostüm kann sich sehen lassen und ich denke bei so einem liebevollen unikat war deine tochter zu recht stolz auf das kostüm und auf die mama, die ihren wunsch passend gemacht hat *lach*
lg
sanny